Guhl & Harbeck

Weitere von der Hamburger Firma Guhl & Harbeck hergestellte Exponate:


Guhl & Harbeck "Pipifax" Messerschärfmaschine


Baujahr 1920 (Patent 1900-1905) - Gewicht ca. 3.300 g

Bedeutung gemäß Duden: Pi|pi|fax, der; - (ugs. für überflüssiges Zeug; Unsinn)
Der Name sollte wohl lediglich die problemlose Handhabung des Produkts andeuten. Das funktionierte jedoch nicht wirklich - die Schärfmaschine verkaufte sich nicht besonders gut, so dass sie heute nur noch sehr selten zu finden ist. [knife sharpener]



Guhl & Harbeck "Express" Nähmaschine

Baujahr ca. ab 1920


"G & H" Fahrrad Karbidlampe Guhl & Harbeck

Gewicht ca. 600 g - Höhe ca. 21 cm





Guhl & Harbeck Schreibmaschine "Kosmopolit"

Baujahr 1988.
Zweite deutsche Schreibmaschine nach der "Hammonia, 1882" des Hamburger Nähmaschinenherstellers Guhl & Harbeck.  Seinerzeit sehr beliebte Zeiger-Schreibmaschine mit fortschrittlicher Groß- und Kleinschreibung sowie 6 verschiedenen Gummitypen-Schriften. – Literatur: Martin, 1949, S. 106.